Vermieten

1. Infoblätter

Die Infoblätter von Haus & Grund informieren kurz und knapp über verschiedene Themen, die für Sie als Vermieter wichtig und interessant sind. Sie werden laufend inhaltlich aktualisiert. Hier eine kleine Auswahl der Infoblätter rund um die eigene, vermietete Immobilie.

Systematik der Kündigungsmöglichkeiten (PDF, 61 KB)
Schönheitsreparaturen (PDF, 66 KB)
Heizkostenabrechnung (PDF, 53 KB)
Mietsicherheit bei der Vermietung von Wohnraum (PDF, 49 KB)

Die folgenden Infoblätter erhalten Sie als Mitglied bei einem örtlichen Haus & Grund Verein des Landesverbandes Haus & Grund Rheinland Westfalen.

  • Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz
  • Tipps für Bauherren
  • Mietermodernisierung
  • Staffelmietvereinbarung
  • Mieterhöhung nach Mietspiegel
  • Wohnraummodernisierung
  • Zeitmietvertrag und Ausschluss des Kündigungsrechts
  • Vorzeitige Entlassung aus dem Mietvertrag – Grundsatz der Vertragstreue
  • Wohnflächenberechnung
  • Das Wohnungsabnahmeprotokoll
  • Umlage von Betriebskosten bei der Wohnraummiete
  • Timesharing
  • Vermietung von Ferienwohnungen

2. Vorteilspaket für Haus & Grund Mitglieder als Vermieter

Mieter-Solvenzcheck

Der Mieter-SolvenzCheck steht exklusiv Haus & Grund-Mitgliedern zur Verfügung – eine Investition, die sich auszahlt. Die im Verhältnis zu möglichen Einnahmeausfällen niedrige Investition zahlt sich auf jeden Fall aus. So kann Sie ein zahlungsunfähiger Mieter bis zu 40.000 Euro kosten. Haus & Grund-Mitglieder richten ihre Anfrage an die Ortsvereine. Nach kurzer Zeit erhalten Sie Auskunft. Voraussetzung für eine Solvenzauskunft ist, dass der Mietinteressent in die Solvenzprüfung (schriftlich) eingewilligt hat und ein berechtigtes Interesse des Vermieters im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes besteht. Dies liegt vor, wenn Mieter und Vermieter einen Mietvertrag abschließen wollen.

Zum Haus & Grund SolvenzCheck

 

3. IW-Studie: Private Vermieter aus allen Schichten

Die zwei größten Mitgliedsvereine von Haus & Grund Rheinland Westfalen in Köln und Düsseldorf haben vom Institut der deutschen Wirtschaft die Situation privater Kleinvermieter überprüfen lassen. Ergebnis: Sie kommen aus allen Gesellschaftsschichten und verdienen nicht viel an ihren Wohnungen.

Die vollständige Studie finden Sie hier zum Download.

 

Meldungen zum Thema Vermieter

15.03.2019

NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) will die Kappungsgrenzenverordnung nun doch nicht auslaufen lassen. Bis zum Frühjahr 2020 soll ein Gutachten die Wirksamkeit des Instruments prüfen. Private Kleinvermieter reagieren mit Unverständnis: Haus & Grund Rheinland Westfalen ist enttäuscht von 180-Grad-Wende der NRW-Bauministerin und warnte davor, Wahlversprechen zu brechen. mehr…


15.03.2019

Die Finanzminister von Bund und Ländern haben sich am Donnerstag (14. März 2019) auf weitere Eckpunkte zur Reform der Grundsteuer verständigt. Wohnungsbaugenossenschaften und Sozialwohnungen sollen demnach einen Rabatt auf die Steuer bekommen – zulasten privater Wohnungseigentümer. Haus & Grund fordert die Länder zum Widerstand auf. mehr…


11.03.2019

Eine Mieterhöhung will richtig begründet sein – sonst ist es im Zweifel schwierig, die Zustimmung des Mieters einzuklagen. Doch was ist, wenn es vor Ort nur einen einfachen und keinen qualifizierten Mietspiegel gibt? Reicht der Verweis auf den einfachen Mietspiegel vor Gericht aus? Mit dieser Frage hat sich jetzt der Bundesgerichtshof beschäftigt und ein interessantes Urteil gefällt. mehr…


08.03.2019

Die gescheiterte Mietpreisbremse ist in Deutschlands nördlichstem Bundesland bald Geschichte. Schleswig-Holstein schafft sie vorzeitig ab – wegen ihrer offensichtlichen Wirkungslosigkeit. Eine Entscheidung mit Signalwirkung und Vorbild-Charakter, denn auch in NRW ist die Mietpreisbremse ein Rohrkrepierer. Haus & Grund Rheinland Westfalen rät dem Land an Rhein und Ruhr, nachzuziehen. mehr…


07.03.2019

Die Umlage von Betriebskosten ist streitanfällig. Das gilt besonders, wenn ein ungewöhnlicher Zuschnitt der Mietwohnung zu unterschiedlichen Ansichten über die Berechnung der Wohnfläche führt. Wie ist damit umzugehen, wenn die tatsächliche von der im Mietvertrag vereinbarten Wohnfläche abweicht? Der Bundesgerichtshof hat hier jetzt auch für preisgebundene Wohnungen ein Urteil gefällt. mehr…