Politische Arbeit

Politische Arbeit – Bund und Land, Hand in Hand

Der Landesverband Haus & Grund Rheinland setzt sich für die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der nordrhein-westfälischen Landesregierung, dem Landtag sowie den Landesparteien ein. Hierzu sind hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter in Arbeitsgruppen, Verbände- und Ausschussanhörungen an der politischen Willensbildung beteiligt. Über den Zentralverband Haus & Grund Deutschland ist der Landesverband zudem an der bundespolitischen Interessenvertretung gegenüber der Bundesregierung, dem Bundestag respektive den Bundesparteien mit involviert. 


Meldungen zum Thema Politische Arbeit

22.02.2018

Mehr bezahlbarer Wohnraum für Nordrhein-Westfalen: Ein Ziel, dass sich nur durch mehr Wohnungsbau erreichen lässt. Darüber sind sich die Interessenverbände der Wohnungswirtschaft mit dem Bauministerium einig. Um den Wohnungsbau gemeinsam in erfolgreiche Bahnen zu lenken, ist heute (22. Februar 2018) die Allianz für mehr Wohnungsbau gestartet. mehr…


21.02.2018

Deutschland diskutiert über das geplante Baukindergeld. Haus & Grund Rheinland erwartet dadurch positive Impulse für mehr Wohneigentum. „Wir möchten, dass sich mehr junge Familien den Traum vom Eigenheim erfüllen können“, sagt der Vorsitzende von Haus & Grund Rheinland, Prof. Dr. Peter Rasche. Das geplante Baukindergeld sei daher ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. mehr…


19.02.2018

In der letzten Legislaturperiode ist viel über Wohnungspolitik geredet worden. Es gab ein Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen, eine Baukostensenkungskommission und eine sogenannte Innovationspartnerschaft. Die Vorschläge dieser Experten-Runden liegen auf dem Tisch. Dennoch plant die neue GroKo noch mehr Gesprächskreise. Haus & Grund fordert daher: Weniger reden, mehr umsetzen. mehr…


16.02.2018

Wie gut kommt das Rheinland bei der energetischen Modernisierung des Wohnungsbestands voran? Der Eigentümerverband Haus & Grund Rheinland wollte das genauer wissen und hat seine Mitglieder befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Eigentümer im Rheinland viel für die Modernisierung tun. Die Pläne der GroKo lassen jedoch nicht unbedingt erwarten, dass es so bleibt. mehr…


15.02.2018

Greift die Mietpreisbremse doch? Eine neue Studie des DIW zeigt zwar, dass sich die Vermieter daran halten und die Mieten nicht explodieren. Doch zugleich kann die Mietpreisbremse nur sehr begrenzt in wenigen Gebieten die Mieten dämpfen, Wohnungssuchende haben nichts davon. Haus & Grund bekräftigt daher die Forderung nach der Abschaffung des gescheiterten Instruments. mehr…